Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Rotes Kreuz eröffnet zweiten Kleiderladen.

Artikel aus der Rheinpfalz Nr.186 vom 13.08.2018 von Ellen Korelius-Bruder

Rotes Kreuz eröffnet zweiten Kleiderladen.
Ort: Karmeliterstraße-Johannes Steininger bei der Tafel.

"Das Deutsche Rote Kreuz ist ein Glücksfall für die Speyerer Tafel." Diesen Eindruck hat der Bundestagsabgeordnete Johannes Steininger (CDU) von seiner Sommertour-Besuch am Samstag in der Einrichtung für Bedürftige in der Seekatzstraße mitgenommen. Er hat bei der Tour fast 30 Stationen, davon 5 in Speyer und eine in Römerberg, eingelegt. Eine Neuigkeit zum ebenfalls vom Roten Kreuz (DRK) getragenen Kleiderladen in Speyer-West verkündete DRK Kreisgeschäftsführer Matthias Ehrenberg: "Wir eröffnen im Oktober ein zweites Geschäft."

Artikel aus der "Die Rheinpfalz" vom 21.07.2018

Kunden kommen aus allen Schichten

Laden „Mode von Mensch zu Mensch“ trägt sich finanziell – Derzeit hohe Nachfrage nach Sommerkleidung

Von Ellen Korelus-Bruder



„Mode von Mensch zu Mensch“ ist vor einem Jahr in das ehemalige Brillengeschäft an der Ecke Lessing- und Heinrich-Heine-Straße eingezogen. Der DRK-Kleiderladen inklusive Beratungs- und Hilfsangebot des Deutschen Roten Kreuzes schreibt seitdem Erfolgsgeschichte in Speyer-West.

„Spannend, aufregend, lustig und immer wieder neu“: Damit beschreibt Ladenleiterin Heike Munding im RHEINPFALZ-Gespräch ihren und den Alltag der weit mehr als 30 Ehrenamtlichen, die sich um alles rund um den Laden kümmern. Bis Ende März 2016 hatten die meisten bei Aufbau und Betreuung der Kleiderkammer der Landes-Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Zwei Dutzend von ihnen – darunter auch Flüchtlinge – sortierten, bügelten und verkauften die weitgehend von privat gespendete Kleidung.
„Im Moment ist die Nachfrage nach Sommerkleidung sehr groß“, sagt Munding. Weitere Freiwillige mit Sinn für Geselligkeit sind im Team immer willkommen. „Der Laden steht und fällt mit den Ehrenamtlichen“, betont Munding. Das rund 45 Quadratmeter große Ladenlokal hatte das DRK zunächst für ein Jahr von einem Privateigentümer gemietet. „Inzwischen haben wir einen unbefristeten Mietvertrag“, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Matthias Ehrenberg. Die kostenlose Lagermöglichkeit in leerstehenden Gewo-Räumen in der Lessingstraße hätten sie inzwischen räumen müssen, berichtet Munding, dass das Warenlager inzwischen in die ehemalige Reithalle im Normand-Gelände umgezogen ist. „An die längeren Wege haben wir uns notgedrungen gewöhnt“, sagt sie. „Es wird fast nur Hochwertiges, Sauberes und Ordentliches für Frauen, Männer und Kinder gespendet“, lobt Heike Munding die Speyerer. Auch Schuhe, Schmuck, Taschen, Hüte und Schals sind im Sortiment zu finden.
„Alles Sachen, die eine zweite Chance verdient haben“, verweist Ehrenberg auf den guten Zustand der Second-Hand-Waren. „Wenn der Zulauf so bleibt, sind die Räume bald zu klein“, hatte er kurz nach der Kleiderladen-Eröffnung vermutet. „Noch treten wir uns nicht auf die Füße“, sagte Ehrenamtssprecherin Sigrid Schneider lachend.
Das Interesse am DRK-Kleiderladen sei in allen Schichten vertreten und beschränke sich nicht auf Speyer. Munding erzählt von Kunden aus der Region und sogar aus Holland. „Unsere Sitzgruppe wirkt gegen Vereinsamung“, weist sie auf einen Schwerpunkt im Kleiderladen hin. „Wir haben uns auch als sozialer Treffpunkt und Anlaufstelle für Menschen aus aller Welt etabliert.“
„Der Kleiderladen trägt sich“, berichtet DRK-Kreisvorsitzender Roger Munding nach einem Jahr Probelauf. Ein Teil der Erlöse fließe sozialen Projekten zu, die von den Ehrenamtlichen ausgewählt würden, betont er. Erst vor wenigen Tagen hätte er dem Frauenhaus 700 Euro aus den Einnahmen des Kleiderladens übergeben können. Langfristig hoffen die Kleiderladen-Leute auf Verkaufs- und Lagerfläche an einem Standort in Speyer-West. „Bis dahin rücken wir eben ganz eng zusammen“, sagt die Ladenleiterin. 
Info 
— Adresse: 
DRK-Kleiderladen
Lessingstraße 2
geöffnet montags bis freitags, 9 bis 12.30 und 14.30 bis 17.30 Uhr. 
Kontakt: 06232 8718623 oder h.munding@DRK-Speyer.de

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

Spende an das Frauenhaus Speyer

Unser Ehrenamt aus dem DRK Kleiderladen "Mode von Mensch zu Mensch" sammelte wieder mal für ein soziales Projekt. Dieses mal ging die Spende am 09.07.2018 an das Frauenhaus Speyer in Höhe von 700,00 Euro.

Speyerer Tafel freut sich über 1.000 Euro Spende

„Wir sind unserem Ziel, den aktuellen Aufnahmestopp bei der Speyerer Tafel aufzuheben, ein Stück näher gekommen,“ freut sich Matthias Ehrenberg, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Speyer, bei der Spendenübergabe dieser Tage vor dem Tafelladen in der Seekatzstraße. Bei der 1.000 Euro Spende handelt es sich um die Siegerprämie des Spendenwettkampfs “Speyer sucht den Platzhirsch” der Frühjahrsmesse. Das 4-köpfige Team der „Schorlekönige“ konnte die zweite Auflage dieses Wettbewerbs auf der Speyerer Festwiese für sich entscheiden. Die gekrönten Häupter gingen zur Unterstützung der Speyerer Tafel an den Start. Beigeordnete Stefanie Seiler dankte als zuständige Dezernentin für Messen und Märkte dem Siegerteam für ihren Einsatz für die gute Sache und der Sparkasse Vorderpfalz als Sponsor der Siegerprämie.
Matthias Ehrenberg kündigt an, mit den Spendengeldern Lebensmittel zuzukaufen, da die Lebensmittelspenden für die Tafel mittlerweile nicht mehr ausreichen würden, um den Dienstbetrieb in gewohntem Umfang aufrechterhalten zu können. Beigeordnete Seiler dankte dem DRK, das die Führung der Speyerer Tafel im Mai übernommen hat, und der „grandiosen Teamleiterin“ Karin Maier, stellvertretend für das ehrenamtliche Helferteam der Speyerer Tafel, das in mühsamer Kleinstarbeit die Lebensmittelspenden der Supermärkte für Bedürftige zusammentrage, sortiere und ausgebe. Teamleiterin Maier und Geschäftsführer Ehrenberg nutzten die Spendenübergabe zum Appell: „Die Speyerer Tafel ist auf die ehrenamtliche Mithilfe angewiesen und benötigt dringend weitere Helferinnen und Helfer zur Unterstützung!“

Die „Schorlekönig GmbH“ habe viel Spaß beim Wettbewerb u.a. mit Quiz, Ran an den Speck oder Naschen nach Zahlen gehabt, versichert David Demmerle, und mindestens genauso viel Freude dabei, ihren Gewinn an die wertvolle ehrenamtliche Arbeit der Speyerer Tafel weiterzugeben. Das seien zwei gewichtige Gründe als Titelverteidiger bei der Platzhirschsuche anlässlich der Frühjahrsmesse 2019 anzutreten, kündigt „Schorlekönig“ Demmerle an.
Dieser Artikel erschien am 04.06.2018 im Speyer Kurier unter: https://www.speyer-kurier.de/

©Text und Foto: Stadt Speyer, KMK